Toggle menu

micus logo

BREKO Listungspartner

Wir machen Breitband … und das seit 20 Jahren!

Neue Schul-Studie: Mit strukturiertem Handeln kann Digitalisierung gelingen, November 2019

Status Quo allerdings alarmierend: Deutschlands Digitalausstattung in Schulen und Klassenzimmern ist mangelhaft!

Düsseldorf (ots) - Das Ergebnis der Studie top-aktuellen MICUS Studie "Die technische Ausstattung von Schulen in Deutschland. Die Grundlage des digitalen Wandels" lautet: Die digitale Ausstattung an Deutschlands Schulen wäre versetzungsgefährdet, würde man sie mit Schulnoten bewerten. Im internationalen und europäischen Vergleich abgeschlagen - kurz und prägnant: mangelhaft! Das betrifft sämtliche technischen Voraussetzungen, die für ein funktionierendes digitales Klassenzimmer unerlässlich sind. Vom Glasfaseranschluss, über die WLAN-Ausleuchtung, bis zur Ausstattung mit Endgeräten für Präsentation und Bearbeitung durch die Schüler lassen die Ergebnisse nur wenige Fortschritte erkennen. Und das, obwohl die Bundesregierung und Landesregierungen die Bedeutung der Digitalisierung von Schulen erkannt und Förderprogramme auf den Weg gebracht haben. Das schlechte Ergebnis ist ebenfalls nicht mit mangelndem Willen von Lehrern und Schulleitungen zu erklären. Denn aufsteigend nach Schulform bezeichnen 85 bis 100 Prozent der Befragten digitales Lernen als (sehr) wichtig.

>> zum Download

Abonnieren Sie unseren MICUS-Letter »